1

So ist die Lage

Hallo Allerseits!

Wie abgesprochen melde ich mich nach dem Ende der Ferien. Wir wollten abwarten, wie sich alles entwickelt. Aus meiner Sicht sieht es wie folgt aus:

  1. Aus rechtlicher Sicht darf Kontaktsport (und dazu müssen wir uns wohl zählen) mit bis zu 50 Personen ausgeübt werden.
  2. Die Zahlen sind zwar wieder angestiegen – halten sich jedoch in Ostfriesland immer noch im untersten Bereich. Falls Touristen erkrankt sind, haben sie die Erkrankungen wohl mit nach Hause genommen und werden dort gezählt.
  3. Bisher überlegen nur wenige Clubs, den Tanzbetrieb wieder aufzunehmen:
    1. Aus Delmenhorst hört man: Die Square Ganters wollen am 11. 9. wieder tanzen
    2. Mit den Hot Shoes habe ich gesprochen: Dort wartet man noch einmal 4 Wochen ab und entscheidet Ende September.
    3. Viele andere Clubs in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein sind auf die Schulen angewiesen und dort ist man SEHR zurückhaltend.

Die Bedingungen unter denen wir tanzen könnten, stellen sich für mich wie folgt da:

  1. Es ist eine Anwesenheitsliste erforderlich: Ich kann Mitgliederliste ausdrucken und jeder kreuzt Anwesenheit an.
  2. Es muss ausreichend gelüftet werden, d.h. wohl mindestens nach jedem Tip Stosslüftung und zwar unabhängig von Wetter und Temperatur.
  3. Hygiene: d.h. Hände waschen und  desinfizieren (müsste noch geklärt werden, ob Mittel vorhanden sind oder ob wir welche besorgen müssen)
  4. Unsere üblichen Begrüßungen müssen wir wohl etwas einschränken.
  5. Maskenpflicht besteht nicht. Wenn jemand diese jedoch tragen möchte ist das natürlich möglich.
  6. Getränke/Kuchen etc ist erst mal nicht zugelassen.
  7. Gäste (egal ob Square Dancer oder nicht) sind nicht zugelassen.

Selbstverständlich wäre für mich, das jeder der irgendwelche Krankheits-Anzeichen hat – und zwar egal wie wahrscheinlich diese auf Corona zurückzuführen wären – bleibt 14 Tage zu Hause. Heute kann keiner sicher zwischen einem Schnupfen und einer Covid-Erkrankung unterscheiden. Auch wer Kontakt mit möglichen Kranken (also etwa Urlaubs-Heimkehrern aus dem Ausland) hatte bleibt zu Hause!

Jeder ist für sich verantwortlich und entscheidet für sich. Da keiner wissentlich andere ansteckt, kann auch niemandem eine “Schuld” zugewiesen werden, wenn es doch zu einer Infektion kommt. Aber uns muss klar sein, dass wir als Gruppe (und auch als Tänzer allgemein) gewaltig angefeindet würden, wenn denn doch etwas passiert.

Wie sieht es aus? Möchtet Ihr unter diesen Umständen tanzen?

Wenn JA benötige ich von Euch eine feste Rückmeldung! Eine Abmeldung ist nicht erforderlich. Wenn sich jemand nicht meldet, gehe ich davon aus, dass er/sie noch abwarten möchte. Da es mit der Anzahl knapp werden könnte, müssen wir uns wie früher VERBINDLICH anmelden.

Sofern sich 8-10 Personen fest anmelden, würde ich einen Clubabend am 3.9.2020 anbieten. Vorher müsste ich allerdings auch noch die Genehmigung der Danzkoppel einholen. Da erwarte ich eigentlich kein Verbot, da wir uns ja im Rahmen der niedersächsischen Verordnungen und der Empfehlungen der AGOV (Arbeitsgermeinschaft der ostfriesischen Volkstänzer) bewegen.

Also meldet Euch (über Whatsapp, Telefon oder Mail an gerhard@nanninga.me)

LG

Gerhard